Genitalabdrücke mit Gips und Alginat selbermachen

Das eigene Genital in Form zu gießen, sich im Modellierprozess damit auseinanderzusetzen und es anschließend bestaunen zu können, kann ein empowerndes Erlebnis sein. Hier findest du eine DIY(Do it yourself)-Anleitung, um einen eigenen Abdruck anzufertigen.

 

Du benötigst:

  • Alginat (ist ein natürliches Mittel aus Algen, Du bekommst es im Internet oder in sehr gut ausgestatteten Kunstbedarfsläden)
  • Wasser
  • eine Schüssel und Gabel/Löffel zum Anrühren von Alginat und Gips
  • einen abwischbaren Untergrund zum Draufsitzen bzw. einen Untergrund, von dem Du die Alginatreste einfach abziehen kannst (Dielen, Fließen eignen sich gut, ein Teppichboden oder ein untergelegtes Handtuch nicht!)
  • Gips zum Ausgießen deines Abdruckes
  • einen Kunststoffteller, in dem Du den Gipsabdruck machen kannst

So gehts:
Rühre das Alginat mit Wasser in einer Schüssel an, bis es die Konsistenz von Erdnusscreme hat. Achtung: Das Verhältnis auf den Alginatpackungen stimmt nicht für Genitalabrücke, es bezieht sich eher auf Hände oder Füße. Setze Dich breitbeinig auf den Boden, und verstreiche das Alginat über Deinem Genital, verteile es gut zwischen allen schönen Ritzen und Falten. Es ist recht flüssig und wird teilweise nach unten auf den Boden fließen. Nach wenigen Minuten wird es fest. Das kannst Du am Rand der Masse testen, in dem Du versuchst, ob Du sie heben kannst. Der Abdruck lässt sich dann vorsichtig, wie eine Gummimaske, abziehen. Du kannst auch Haare (bis zu 3cm) eingießen, sie „rutschen“ beim Abziehen einfach unter der Maße durch – du reißt sie Dir nicht mit aus!

Nimm dir Zeit: Du brauchst möglicherweise ein paar Versuche, um die richtige Konsistenz des Alginats rauszufinden. Reste auf dem glatten Boden oder in der Schüssel, kannst Du ebenfalls wie eine Gummimasse abziehen.
Dann legst Du Deinen Alginatabguss auf einen Kunststoffteller und gießt ihn mit Gips aus. Bei der Gipsherstellung kannst Du Dich an die Angaben auf der Gipspackung halten. Sobald der Gips getrocknet ist, löst Du den Alginatteil ab. Lässt Du die beiden länger als einen Tag zusammenkleben, verbinden sie sich, und Du kannst sie nicht mehr voneinander lösen. Kleine Alginatreste kannst Du bspw. mit einem Zahnstocher oder einem Cutter aus dem Gips lösen.

 

Vielleicht willst Du ja gerne mehrere Abdrücke machen um zu bewundern, wie unterschiedlich Dein Genital aussehen kann.


Viel Spaß mit Deinem wundervollen Genitalabdruck/Deinen Genitalabdrücken!